Burkhard Budde 

 

In Bünde, einer Stadt im Kreis Herford, wurde ich am 23. September 1953 geboren. In einer Familie mit sechs Kindern wuchs ich auf.

 

Schulzeit

Von 1965 bis 1973 besuchte ich das Freiherr- vom- Stein Gymnasium in Bünde. Als Schülersprecher sowie als Bezirksschülersprecher konnte ich Verantwortung für meine Mitschüler wahrnehmen. Um den politisch ideologischen Auseinandersetzungen begegnen zu können, wurde ich Mitbegründer der Schüler-Union Westfalen-Lippe sowie Mitbegründer und dann Vorsitzender der Jungen Union Bünde.

 

Studium

Von 1973 bis 1979 studierte ich zunächst bis 1974 Ev. Theologie an der damaligen Kirchlichen Hochschule Bethel, anschließend auch Publizistik und Philosophie an der Universität Münster. Als Stipendiat der Konrad- Adenauer- Stiftung hatte ich die Möglichkeit, eine Abschlussakademie in den USA zu besuchen. Vor allem in den Semesterferien absolvierte ich Kurzvolontariate beim Deutschlandfunk in Köln/Bonn sowie beim Herforder Kreisblatt. Eine besondere ehrenamtliche Tätigkeit war mein Ratsmandat von 1975 bis 1979 in Bünde, das für mich eine gute „Schule der Demokratie“ darstellte. Als Vorsitzender des städtischen Jugendausschusses lernte ich beispielsweise, verschiedene politische Positionen zusammenzuführen, Lösungen zu suchen und umzusetzen.

 

Ausbildung

Nach meinem Studium schlossen sich Gemeindevikariate von 1979 bis 1980 in Bocholt und Münster an sowie ein Pressevikariat mit einem Volontärskurs von 1980 bis 1981 beim Ev. Presseverband in Brackwede/Bielefeld bzw. im Journalistenzentrum in Hagen.  

 

Zeit in der Gemeinde   

Von 1981 bis 1994 war ich Pfarrer der Ev. Kirchengemeinde Spenge im Kreis Herford.

1982 heirateten meine Frau Margret und ich; 1988 wurde unsere Tochter Vera in Bielefeld geboren.

Neben der Arbeit in der Gemeinde konnte ich viele Leitungserfahrungen in anderen Bereichen sammeln, zum Beispiel von 1982 an als Mitglied des Kuratoriums des Bünder Krankenhauses, von 1984 an als Kreissynodalvorstandsmitglied des Kirchenkreises Herford, von 1987 an als Mitbegründer und Mitglied der Veranstaltergemeinschaft Radio Herford. Politisch war ich in dieser Zeit im Evangelischen Arbeitskreis der CDU NRW tätig, als Landesvorstandsmitglied sowie als Bezirksvorsitzender.

 

Zeit in Braunschweig/ Berufliches

Von 1994 bis 2014 war ich im Braunschweiger Marienstift als Vorstandsvorsitzender tätig.

Im Jahr 1994 wurde unser Sohn Jonas geboren.

Im Marienstift konnte ich weitere Leitungs- und Managementerfahrungen sammeln, aber auch besondere wirtschaftspolitische sowie  gesundheits- und sozialpolitische Kenntnisse und Einsichten. Fort- und Weiterbildungen halfen mir, mich zu qualifizieren; zum Beispiel ein betriebswirtschaftliches Seminar der Akademie für Führungskräfte der Wirtschaft in Bad Harzburg, Seminare bei Prof. Dr. Jäger u. a. in St. Gallen sowie Managementkurse des Deutschen Krankenhausinstitutes.  

Ein Netzwerk konnte ich seit 1996 bzw. 2008 als Vorstandsvorsitzender des Niedersächsischen evangelischen Altenhilfeverbandes knüpfen, seit 1996 sowohl als Verwaltungsratsmitglied/ Aufsichtsratsmitglied des Diakonischen Werkes der Landeskirche als auch als Vorsitzender der Heimleiterkonferenz des Diakonischen Werkes, seit 2012 auch als Vorsitzender der Mitgliederversammlung des Diakonischen Werkes.   

Im Jahr 2001 war ich Mitglied des Rates der Stadt Braunschweig. 

Im Jahr 2003 wurde mir der Stadtpreis der Stadt Spenge für eine besondere kulturpolitische Leistung verliehen. Im Jahr 2007 konnte ich an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel zum Thema „Führungsstrukturen und Rahmenbedingungen konfessioneller Krankenhäuser in Deutschland“ bei Prof. Dr. Alfred Jäger promovieren.

 

Zeit in Bad Harzburg

Seit 2014 lebe ich als freier Journalist und Autor in Bad Harzburg.

Ich bin weiterhin Bürgermitglied des Sozialausschusses des Braunschweiger Stadtrates, ehrenamtlicher Richter des Verwaltungsgerichtes Braunschweig, Schöffe am Amtsgericht in Braunschweig, Mitglied des Lionsclubs Braunschweig- Dankwarderode, Ehrenritter des Johanniterordens, Mitglied des Auswahlausschusses der Konrad Adenauer Stiftung, Schatzmeister der CDU Braunschweig, Aufsichtsratsvorsitzender des Wichernhauses in Bad Harzburg sowie Vorsitzender der Ebbecke-Stiftungen in Braunschweig.